Konzert vom Mädchenchor am Mainzer Dom

Konzert vom Mädchenchor am Mainzer Dom

Der Mädchenchor am Mainzer Dom besucht am Freitag, den 27. Oktober, Jülich und singt in der Propsteikirche. Nach der mitgestalteten Abendmesse, die um 17.30 Uhr beginnt, wird der Chor ein ca. einstündiges  Konzert geben.

GdG-Kantor Christof Rück

Der Mädchenchor am Mainzer Dom und an St. Quintin ist das jüngste Mitglied der Familie der Chöre am Hohen Dom zu Mainz. Er wurde 1994 vom damaligen Domkapellmeister Prof. Mathias Breitschaft gegründet. Zusammen mit dem Mainzer Domchor und der Domkantorei St. Martin versieht der Chor den musikalisch-liturgischen Dienst im Hohen Dom zu Mainz. Darüber hinaus singen die Mädchen einmal im Monat in der Stadtpfarrkirche St. Quintin.

In der erst jungen Chorgeschichte kann der Chor auch auf eine umfangreiche Konzerttätigkeit zurückblicken. Höhepunkte waren Chorreisen nach Frankreich, Spanien, Italien, Österreich, Polen, England, in die Ukraine und USA sowie zahlreiche Konzerte in verschiedenen Städten in Deutschland.

Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen, die Mitwirkung bei Theaterproduktionen sowie CD-Produktionen dokumentieren die künstlerische Qualität des Ensembles. Die Mädchen treffen sich zweimal in der Woche zu Proben im Chorhaus am Dom und erhalten darüber hinaus eine intensive stimmliche Betreuung in zusätzlichen Stimmbildungsgruppen.

Zur Zeit singen 140 Mädchen im Chor. Ab dem 14. Lebensjahr besteht zusätzlich die Möglichkeit, im Vokalensemble des Mädchenchores mitzusingen. In dieser Gruppe, die aus 30 Mädchen besteht, wird kammermusikalisch anspruchsvolle Chormusik für gleiche Stimmen erarbeitet. Künstlerischer Leiter des Ensembles ist seit Dezember 2014 Domkantor Michael Kaltenbach.
Foto: Mädchenchor am Mainzer Dom