Veränderungen nach den Sommerferien

Da Pastor Jöcken zum 1. Juli in den Subsidiarsdienst versetzt wird und auch im Zuge der Neuordnung der Arbeit in den neuen Seelsorgebereichen wird sich nach den Sommerferien einiges ändern.

  • z.B. Werktagsmessen: In jeder Gemeinde wird nur noch max. eine Messe in der Woche gefeiert werden. Die genauen Termine finden Sie natürlich wie gewohnt in der Gottesdienstordnung des Gemeindebriefes. Um Genaueres zu erfahren, lesen Sie bitte den Artikel dazu im Pfarrbrief
  • z.B. Tauftermine: Ab dem 21. August 2016 (wenn Pfr. Jöcken nicht mehr voll zur Verfügung steht) sind für den Seelsorgebereich Süd – West feste Taufzeiten und –orte vorgesehen (in allen Kirchen des Bereichs samstags um 14.30 Uhr). So kann das Büro bei der Anmeldung direkt Auskunft geben, welcher Zelebrant an welchem Tag in welcher Kirche zur Verfügung steht. Nach der Anmeldung meldet sich der Zelebrant dann bei der Familie wegen eines Gesprächs zur Vorbereitung. Im Bereich Mitte hat sich diese Regelung angesichts des wachsenden Abstimmungsbedarfs bereits gut bewährt. Außerdem sind Taufen grundsätzlich in den hl. Messen am Sonntag und am Samstagvorabend und (in gekürzter Form) im Anschluss an diese möglich. Darüber hinaus sind Ausnahmen bei mir als leitendem Pfarrer anzumelden und abzusprechen.

Ich hoffe, mit der Neuregelung den Familien der Täuflinge entgegenzukommen, für alle Beteiligten Planungssicherheit zu schaffen und den organisatorischen Aufwand zur gegenseitigen Absprache zu reduzieren. Voraussichtlich (und hoffentlich!) ab März 2017 steht dann auch Pastor Jöcken für Taufen im Rahmen der vorgesehenen Taufzeiten zur Verfügung.

Pastor Josef Wolff