Osternacht – Feier der Auferstehung

Osternacht – Feier der Auferstehung

Kategorie(n): alle Gemeinden, Allgemein

Ostern gemeinsam – Ostern@home

Die Osternacht, die Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag, ist für Christen die „Nacht der Nächte“ – der Durchgang vom Dunkel zum Licht, der Durchgang vom Tod ins Leben – im Gedenken an die Auferweckung Jesu Christi.

„Ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat.“
(Mt 28,5-6; aus dem Evangelium der Osternacht)

Osternacht
Die Feier der Auferstehung beginnt in den drei Kirchen um 21.00 Uhr. Dort stehen alle Osterkerzen des jeweiligen Seelsorgebereiches zur Segnung bereit. Zum Halleluja um 21.30 Uhr ertönen dann wieder die Glocken all unserer Kirchen.

In allen Kirchen sind  Becher-Osterkerzen angeschafft worden, die durch „Fernsegnung“ aus der Liturgiekirche mitgesegnet und ab Ostersonntag in den offenen Kirchen in den dort stehenden „Oster-Tüten mit Gruß“ angeboten werden.

Sie können die Feier der Osternacht live mitfeiern im Live-Streaming mit vielen anderen Menschen aus der Pfarrei Heilig Geist Jülich:
Feier der Auferstehung – auf YouTube: https://youtu.be/0kEBkY-5WfM

Ostersonntag

Am höchsten Feiertag der Katholiken beginnen die Hl. Messen um 10.00 Uhr. Auch an diesem, für unseren Glauben so wichtigen Tag werden unsere Kirchenglocken uns an die Auferstehung erinnern und von 9.30 Uhr bis 9.45 Uhr das Hochfest und den Höhepunkt des Kirchenjahres verkünden –
dies übrigens in ökumenischer Verbundenheit.

Und hier zum Live-Streaming am Ostersonntag:
Begegnung mit dem Auferstandenen – auf YouTube: https://youtu.be/GqdL0f2UO_A

Foto oben: Carolin Schmitz, Foto rechts: Josef Wolff