Infos aus dem GdG-Rat

Infos aus dem GdG-Rat

Kategorie(n): Allgemein

Nach der Konstituierung des neugewählten GdG-Rats Ende 2017, haben sich die Mitglieder aus den 16 Gemeinden und die Berufenen für Jugendkirche, Citykirche und Ökumene sowie die Vertreter/innen aus dem Pastoralteam in einem Klausurtag auch mit grundlegenden Fragen beschäftigt, die sich aus einer Sozial- und Pastoralraumanalyse für die GdG Jülich ergeben haben. Dabei wurden vier zentrale, aktuelle Herausforderungen für die pastorale Arbeit deutlich, die alle Verantwortlichen zurzeit bewegen:

  • Neue Gruppen (Kirchenorte) etablieren sich „neben“ den bestehenden Territorialgemeinden. Wie können sich traditionelle und alternative Gemeindeformen bereichernd ergänzen?
  • Strukturveränderungen rufen Widerstände hervor, deren Überwindung hohe Kraftanstrengungen erfordert und Potentiale verschließt. Welche Chancen ergeben sich aus den erforderlichen Veränderungen?
  • Der Erhalt kirchlicher Immobilien und Strukturen bindet Personal und Finanzen, die für die Realisierung innovativer Projekte fehlen. Was sind unsere Prioritäten angesichts begrenzter Ressourcen?
  • „Kirche“ scheint für viele Zeitgenossen irrelevant. Welche Orte haben für die Menschen in Jülich Lebensrelevanz?

GdG-Rat, Kirchenvorstand und Pastoralteam stellen sich diesen Herausforderungen und gehen die Fragen konstruktiv miteinander an.

Der GdG-Rat (Rat der Gemeinschaft der Gemeinden) ist gemäß der Satzung des Bistums Aachen § 3… Planungs- und Entscheidungsorgan in allen grundlegenden Fragen der Pastoral … Er bündelt und fördert gemeinsam mit dem Pastoralteam die Verantwortung für das pastorale Handeln in der GdG im Dienst am Leben in Fülle aller Menschen im pastoralen Raum.

Pastoralreferentin Barbara Biel
Foto: Wolfgang Biel