Aldenhovener Marienoktav

Aldenhovener Marienoktav

Kategorie(n): Allgemein

Die 3. Aldenhovener Marienoktav – um das Fest „Mariä Geburt“ – vom 2. bis 9. September 2018 steht unter dem Thema „Voll Hoffnung und Vertrauen“. Hier wird die Hoffnung als eine der drei göttlichen Tugenden ins Zentrum gestellt.

In diesem Jahr ist es für die Gemeinden im heutigen Seelsorgebereich Süd-West die 40. Fußprozession, die sich wieder auf den Weg zur „Zuflucht der Sünder“ macht. Aus einer Wallfahrt allein der Bourheimer Gläubigen, der sich 1980 auch die Kirchberger anschlossen, ist eine Prozession geworden, an der viele aus der gesamten Weggemeinschaft und darüber hinaus teilnehmen.

Beginn ist am Sonntag, 2. September 2018, wie immer um 8.15 Uhr an der Kirche St. Mauri in Bourheim. Dann geht es mit Betrachtungen, Gesang und Gebet – aber auch Möglichkeiten zum Gespräch – über die alte Bahntrasse (Fuß- und Radweg) nach Aldenhoven. Als Seelsorger begleitet Pfarrer i.R. Dr. P. Jöcken die Pilgerschar.

In Aldenhoven findet gegen 9.45 Uhr eine kurze Begrüßungsandacht in der Gnadenkapelle vor dem Marienbild statt. Danach ist  für die Pilger ein Frühstückstisch im Pfarrheim gedeckt. Um 11.00 Uhr feiern dann alle Pilger ein Festhochamt in der Wallfahrtskirche St. Martin, das auch Pfarrer Josef Wolff mitzelebrieren wird. Prediger ist aus Anlass des Jubiläums Pfarrer i.R. Dr. P. Jöcken.

Anschließend, gegen 12.00 Uhr, wird dann der Heimweg angetreten, auf dem es auch einige Betrachtungs-Stationen gibt, aber weniger als auf dem Hinweg, denn das gesellige Miteinander soll auch auf einer Wallfahrt nicht zu kurz kommen. Abschluss ist gegen 13.15 Uhr wieder an der Bourheimer Kirche, wo ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen.

Herzliche Einladung an alle Interessierten aus der Pfarrei, sich miteinander auf den Pilgerweg zu machen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, gehen Sie einfach mit!

Pfarrer i.R. Dr. P. Jöcken
Foto: Johannes Wienke – „Zuflucht der Sünder“ Marienbild in der Gnadenkapelle Aldenhoven