Ostern

Ostern

Kategorie(n): Allgemein

Liebe Mit-Christen!

And HE watched over me before I know HIM and before I learned sense or even distinguished between good and evil. ER bot mir Schutz, noch bevor ich IHN erkannt und Weisheit erlangt hatte und zwischen Gut und Böse zu unterscheiden vermochte. Aus: Confessio/Bekenntnis des St. Patrick (2.)

Bitte sehen Sie mir meine Leidenschaft für Irland nach! Es ist nicht nur eine herrliche Landschaft und eine atemberaubende Kultur, sondern ein kleines Volk, das im Laufe seiner Geschichte oft richtig gelitten hat und dem wohl auch deshalb alles Hochmütige fremd ist. Letzten Sommer durfte ich an der Stelle  stehen, an der der Hl. Patrick das erste Osterfeuer 433 angezündet haben soll: auf dem Hill of Slane.

Das war insofern mutig, als es in dieser Nacht gemäß den einheimischen, heidnischen Gesetzen unter Todesstrafe verboten war, ein Licht anzuzünden. Und vom Hill of Tara, dem alten Königshügel und Regierungssitz aus der Steinzeit, kann man hervorragend auf den Hill of Slane sehen. Ja, die Fackel des christlichen Glaubens zu entzünden und hochzuhalten, ist nicht so ganz ungefährlich … Da der Hl. Patrick großen Erfolg mit seiner Mission hatte, ist sein Gedenktag am 17. März in Irland National-Feiertag. Aber weltweit ziehen Menschen am 17. März etwas Irisch-Grünes an und veranstalten Umzüge zu Ehren des großen Missionars. Dass der Patrick-Kult nicht auf Irland beschränkt blieb, ist besonders einer Katastrophe zu verdanken: der Großen Hungersnot in Irland um 1847/1848. In Irland lebten 1841 rund 8 Mio. Menschen. 10 Jahre später waren es nur noch 5,5 Mio. – mindestens 1 Mio. Menschen waren an den Folgen des Hungers, vor allem bedingt durch Kartoffel-Missernten, gestorben (oder sollte man besser sagen „krepiert“?). Rund 1,5 Mio. haben die Flucht vor dem Verhungern geschafft und sind ausgewandert über den Atlantik in die Neue Welt: USA, Kanada, Australien. Der Exodus (Auszug) aufgrund von Hunger und politischer Umstände scheint mir sehr aktuell zu sein. Und an einen Exodus erinnern wir uns auch in jeder Osternacht. Übrigens ist eine Erklärung für die Entstehung des Irischen (Keltischen) Kreuzes die Idee, dass der Kranz um den Kreuzungspunkt die Sonne symbolisieren soll: Hinter aller Grausamkeit und jenseits des Todes sehen die Iren immer schon die Sonne aufgehen.

Liebe Mit-Christen!

Feiern Sie diesen Exodus mit? Überlegen Sie, was uns die Oster-Botschaft heute sagen soll? Gehen Sie der Botschaft von der Auferstehung, vom Sieg des Lebens über den Tod nach? Ihnen und den Ihren Happy Easter + all the best + God bless! Frohe Ostern + alles Gute + Gottes Segen!

Pastor Josef Wolff
Ostern – 433 – 1847/1848 – Easter, Foto: Josef Wolff