Auf dem Weg zum Weltjugendtag 2016

Auf dem Weg zum Weltjugendtag 2016

Kategorie(n): Allgemein

WJT Krakau02

Wir machen uns auf! Mit 17 jungen Menschen aus der Pfarrei Heilig Geist reisen wir, Pfarrer Josef Wolff und Gemeindereferentin Petra Graff, zu den Begegnungstagen in die polnische Diözese Gnesen, von dort geht`s dann am 26. Juli nach Krakau. Wir sind schon sehr gespannt auf die internationalen Begegnungen, besonders spannend finden wir natürlich die Begegnung mit den Menschen vor Ort. Polen geht ein sehr guter Ruf der Gastfreundschaft voraus.Unsere Jugendbeauftragte der Region, Elke Androsch, wird auch mit 20 Jugendlichen aus der Nordregion Düren in Krakau sein.

Es haben sich schon über 500.000 junge Menschen für diesen Weltjugendtag angemeldet. Irre, wenn ich überlege, dass wir oft denken, dass das Interesse der jungen Menschen an ihrer Religion und die Auseinandersetzung mit dem Glauben nicht mehr so groß sei. Papst Johannes Paul II. hat dieses Event 1984 ins Leben gerufen, das letzte fand in Rio de Janeiro im Jahr 2013 statt. Weit weg! Der Weltjugendtag findet alle zwei bis drei Jahre statt, dieses Jahr in Polen ist das 32. Treffen.

In der Vorbereitung auf Kultur, Tradition und Land haben wir Jülicher uns schon die schichte Geschichte des Landes angeschaut und sind darüber ins Gespräch gekommen. Eine bewegende Geschichte hat dieses Land schon hinter sich und steckt auch nun wieder in spannenden Veränderungen. Durch unsere Treffen vorab wollen wir uns näher kennenlernen, uns einstimmen auf diese Tage und die Vorfreude auf die Reise teilen.

Die jungen Menschen möchten auch Sie mitnehmen auf diese Reise. Vielleicht begegnen Sie uns auf dem Marktplatz an der Propsteikirche in Jülich beim Fahrrad putzen. Die Gruppe möchte sich gerne noch ein bisschen Taschengeld für die Reise dazu verdienen. Über unsere Erfahrungen und Erlebnisse berichten wir im Pfarrbrief Herbst/Winter und auf der Homepage der Pfarrei, Fotos werden nicht fehlen. So hoffen wir, dass Sie uns mit Ihren Gedanken und mit Ihrem Gebet ein Stück begleiten auf unserem Weg zum 32. Weltjugendtag mit dem Thema: Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden!

Gemeindereferentin Petra Graff
Grafiken: Montage: Martin Schmitz; Header www.wjt.de