Gutgelauntes Weihnachtskonzert

Gutgelauntes Weihnachtskonzert

Juliacum-Bassers-KonzertAm Mittwoch, dem 23. Dezember, gibt es um 18 Uhr in der Saleskirche Jülich, Artilleriestraße 27, ein Wiederhören mit dem Bläserquartett „Juliacum Brassers“.

Johannes Meures, Posaunist und Arrangeur der Gruppe, wird nicht müde, sowohl die freundlichen Menschen der Gemeinde als auch die wundervolle Akustik der Saleskirche zu loben. Am Vorabend des heiligen Abends möchten die vier leidenschaftlichen Vollprofis ihr Weihnachtsprogramm 2015 vorstellen. Neben bekannten Klassikern und weniger bekannten Kleinodien des 18. und 19. Jhdts. soll weihnachtliche, aber sehr rhythmusbetonte lateinamerikanische Musik ins Zentrum des Konzertes gerückt werden. Und immer wieder zwischen den Konzertblöcken sind die Gäste aufgerufen, kraftvoll und mit viel Gefühl bekannte, weihnachtliche Melodien anzustimmen.

Mit diesem Konzept haben wir es in den vergangenen Jahren ganz leicht geschafft, die Menschen, die zu unseren Weihnachtskonzerten kamen, endgültig auf die Festtage einzustimmen, und wir wurden mit vielen leuchtenden Augen belohnt, erinnert sich Andreas Trinkaus, der Hornist der Gruppe. Klaus Luft, einer der Trompeter, ergänzt: Eindeutig! Wenn wir Blechbläserfiguren in der Weihnachtskrippe auftauchen, weißt Du, dass die Festtage nicht mehr fern sind. Der Vierte im Bunde, der Trompeter Martin Schädlich, schließt mit verschmitztem Lächeln: Beschenken Sie sich und Ihre Lieben mit diesem besinnlichen, aber auch augenzwinkernden Konzert, und Ihr Adventsstress ist (wie) weggeblasen. Gönnen Sie sich das Vergnügen und singen Sie sich mit „Juliacum Brassers“ mitten hinein in die Festtage!

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Herzliche Einladung an alle!

Martin Schädlich
Foto: Raphael Weniger