Ferienspiele rund um das Andreashaus

Der Jugendtreff des Roncallihauses veranstaltet wieder Sommerferienspiele für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren unter dem Thema „Sport, Natur und Tiere“.

Die Ferienspiele finden in der Woche vom 23.7. bis 27.7.2018 auf dem Gelände des Andreashauses in Lich-Steinstrass statt.

Es stehen viele Aktionen, Ausflüge (Bubenheimer Spieleland) und spannende Spiele (am Abschlusstag auch mit den Eltern) auf dem  Programm.

Die Vollverpflegung ist im Preis von 89,- € inbegriffen.
Die Betreuungszeit ist täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Anmeldungen und weitere Informationen gibt es dienstags bis freitags ab 16.00 Uhr unter der Telefonnummer des Jugendtreffs Roncallihaus 02461 621319.

Leitung: Sascha Römer.

Anmeldungen bitte so bald wir möglich!

Sascha Römer

 

Integrationsdienst in Jülich

Kategorie(n): Allgemein

Zur Sicherstellung einer gelungenen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, hat die Caritas in Jülich eine Integrationsagentur (Merktorstr. 31) eröffnet. Integrationsagenturen haben das Anliegen, die gesellschaftliche Teilhabe von zugewanderten Menschen zu verbessern und das friedliche und respektvolle Miteinander zu stärken. Aktuell gibt es 183 Integrationsagenturen in NRW. Die Integrationsagentur ist nicht in der direkten Beratung tätig, sondern arbeitet mit Diensten, Einrichtungen und ehrenamtlichen Gruppen im Einzugsgebiet mit dem Ziel, gemeinsam die Aufgaben für gelungene Integration identifizieren und zu bearbeiten.

Sozialwissenschaftler Emmanuel Ndahayo hat die Aufgabe, das ehrenamtliche Engagement von und für Menschen mit Migrationshintergrund zu fördern, Dienste und Einrichtungen in der Region zu ermöglichen, die Rahmenbedingungen im Lebensumfeld der Menschen zu verbessern und Maßnahmen gegen Diskriminierung zu fördern.

Caritasverband Düren/Jülich

Firmung 2018

Firmung 2018

Die Firmvorbereitung ist für 72 junge Leute ab 16 Jahren in vollem Gange. Viele von ihnen haben schon einen Teil ihres Basis-angebots (Gruppe, Wochenende oder Fahrt) und ein Aktiv-Projekt erlebt. Einige haben auch bei Aktivitäten der Jugendkirche „angedockt“ … Alle Jugendlichen, die daran Interesse haben, können weiterhin jederzeit  zum Jugendkirchenteam Kontakt finden über jugendkirche[at]heilig-geist-juelich[.]de – Ihr seid herzlich willkommen!

Ende Juni feiern alle Firmlinge noch eine gemeinsame Hl. Messe in der Saleskirche/Jugendkirche. Danach haben sie die Gelegenheit, sich mit ihrer persönlichen Entscheidung aus der Firmvorbereitung zum Empfang des Firm-Sakraments anzumelden.

Die Firmfeiern mit Weihbischof Dr. Johannes Bündgens finden jeweils um 18.00 Uhr in der Jugendkirche statt:

  • am Mittwoch, den 4. Juli 2018,
  • am Donnerstag, den 5. Juli 2018,
  • am Freitag, den 6. Juli 2018.

Die Pfarrei Heilig Geist und die FirmbegleiterInnen wünschen den Firmlingen auf ihrem weiteren  Weg mit einem entschiedenen „Ja“ zum Christsein immer die Erfahrung von Gottes gutem Geist an ihrer Seite. … Und warum Firmung? Was können junge Menschen von diesem Sakrament erwarten? Firmung ist Stärkung, Kraft und Geist – „power and spirit“ für mein Leben! Die Entscheidung zur Firmung heißt: Ich erbitte den Heiligen Geist für mein Leben und für die wichtigen Fragen meines Lebens.

  • Was brauche ich für mein Leben?
  • Was erhoffe ich für meine Zukunft?
  • Wonach sehne ich mich?

Der Heilige Geist ist die Antwort Gottes darauf und wir erfahren ihn vielfältig in uns als

  • Feuer, Energie, Licht, Freude
  • Atem, Bewegung, Freiheit
  • Kraft, Stärke, Entschlossenheit, Mut
  • Gemeinschaft, Freundschaft, Respekt
  • Trost, Hilfe, Durchhaltekraft
  • Wissen, Einsicht, guter Rat, Entscheidung

Die Firmvorbereitung ermöglicht den Firmlingen, sich erfahrungsorientiert und kreativ dem Wirken des Heiligen Geistes zu nähern. Das kann sie für ihr Leben stärken.

Barbara Biel, Projektleitung Firmung 2018
Bild: Geist/Licht/Feuer – LIGHTPAINTING – aus einem Aktiv-Projekt

Maurischer Frühschoppen

Der Gemeinderat Bourheim lädt herzlich ein, am 01.07.2018 nach dem morgendlichen Gottesdienst (9.15 Uhr) noch ein wenig zusammen zu bleiben, um den 1. Maurischen Frühschoppen zu feiern (bei gutem Wetter vor der Kirche, bei schlechtem Wetter im Pfarrhaus). Für Getränke und einen Snack ist gesorgt. Freuen Sie sich auf Gespräche „über Gott und die Welt“.

Gemeinderat Bourheim

Jubiläum der Hospizbewegung

Kategorie(n): Allgemein

Die Hospizbewegung Düren – Jülich e.V. besteht nun schon seit 25 Jahren. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass sich in unserer Gesellschaft etwas „bewegt“. Die Themen Sterben, Tod und Trauer sind für viele Menschen geprägt von offenen Fragen, hilfloser Sprachlosigkeit und bedrückendem Schweigen. Dabei sollten sie kein Tabu mehr sein, sondern immer mehr als Bestandteil des Lebens verstanden werden. Über 90 Ehrenamtliche begleiten und unterstützen in der Region Düren / Jülich Schwerstkranke und Sterbende zu Hause und ebenso ihre Angehörigen in einer besonders intensiven und wichtigen Lebensphase.

Das umfangreiche Jubiläumsprogramm lädt ein, sich auf unterschiedlichen Ebenen mit den Themen rund um Tod und Trauer persönlich auseinanderzusetzen. Am Mittwoch, den 4. Juli 2018, findet von 18.00 bis 20.30 Uhr in der Blumenhalle des Brückenkopfparkes in Jülich, Kirchberger Str. 1- 4, eine Veranstaltung statt zum Thema „Kommunikation mit Angehörigen“.

Renate Windelschmidt,  eine der Ansprechpartnerinnen in Jülich, ist seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Hospizbewegung tätig und wird an diesem Abend aus ihrer Erfahrung in der Begleitung von Angehörigen berichten.

Das Projekt „Komma“ (Kommunikation mit Angehörigen), dessen Träger die Hospizbewegung Düren-Jülich e.V. ist, wird vorgestellt von Monika Ecker und Dr. Sabine Pleschberger (Wien). Weitere Vorträge „Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit“ bringen die beiden Professoren Winfried Hardinghaus vom Deutschen Hospiz- und Palliativverband (Berlin) und Dr. Lukas Radbruch von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (Bonn) zu Gehör.

Angehörige und hospizinteressierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem sicherlich interessanten Abend, der mit einem kleinen Imbiss ausklingt, eingeladen. Um die Organisation zu vereinfachen, wird um eine telefonische Voranmeldung im Hospizbüro gebeten: Tel: 02421 393220 oder
info[at]hospizbewegung-dueren[.]de

Team Hospizbewegung Düren-Jülich

Christlich-islamischer Gesprächskreis

Kategorie(n): Allgemein

Vor etwa sieben Jahren kam ein Gesprächskreis zwischen Christen und Muslimen in Jülich und Umgebung zustande. Die Initiative ging von dem katholischen Pfarrer Herrn Dr. Peter Jöcken  aus und wurde von der muslimischen Seite durch Herrn Prof. Dr. Syed M. Qaim  unterstützt.

Am Anfang traf man sich im Gemeindehaus der St. Martinus-Kirche in Kirchberg. Seit ca. vier Jahren finden die Treffen jedoch im Bonhoeffer-Haus in Jülich statt und werden auch von dem evangelischen Pfarrer Herrn Horst Grothe unterstützt. Inzwischen wird dieser Kreis von dem in Jülich neu gegründeten „Islamischen Zentrum“ begleitet.

Der Gesprächskreis ist kein Verein und hat keinen offiziellen Charakter. Er ist offen für alle Menschen, die die spirituellen und praktischen Aspekte beider Weltreligionen verstehen wollen. Das Treffen findet alle drei Monate statt, etwa 10 bis 15 Personen nehmen jeweils daran teil. Hauptziel des Gesprächskreises ist, einen Beitrag zur gegenseitigen Verständigung zu leisten und die Integration der Muslime in Jülich zu unterstützen.

Bisher wurden mehrere Themen behandelt und verschiedene Standpunkte vergleichend erörtert, u.a. Glaubensprinzipien; religiöse Feste; der Koran und die Bibel; Monotheismus; Abraham, Moses, Jesus und Muham-mad; Familie und Gesellschaft. Ausführlich wurden zwei Bücher diskutiert: „Islam ist Barmherzigkeit“ von Mouhanad Khorchide und „Ungläubiges Staunen über das Christentum“ von Navid Kermani. Im Jahr des Reformationsjubiläums 2017 wurde ein Treffen der Reformationsgeschichte gewidmet.

Das nächste Treffen des Gesprächskreises ist im „Islamischen Zentrum Jülich“, Rochusstr. 55, am 28. Juni 2018, um 20 Uhr geplant. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Prof. Dr. Syed M. Qaim

Gottesdienste im Altenheim

Kategorie(n): Allgemein

Die nächsten Gottesdiensttermine im Altenheim „An der Zitadelle“

  • Dienstag 19.6., 10.30 Uhr Wortgottesfeier (R.Cober) anschließend 11.30 Uhr Demenzgottesdienst
  • Dienstag 3.7., 10.30 Uhr Hl. Messe (Pfr. J. Jansen)
  • Dienstag, 7.8., 10.30 Uhr Wortgottesfeier (R.Cober) anschließend 11.30 Uhr Demenzgottesdienst
  • Dienstag, 21.8., 10.30 Uhr Hl. Messe (Pfr. J. Jansen)

Gottesdienste im Altenheim „St. Hildegard“

In der Regel wird im Altenheim St. Hildegard jeden Mittwoch um 17.00 Uhr eine Hl. Messe gefeiert.

Tag der Ehejubiläen

Kategorie(n): Allgemein

In jedem Jahr lädt das Bistum Aachen herzlich zu einem Tag der Ehejubiläen ein. Der Tag findet in diesem Jahr am Samstag, dem 13. Oktober, statt. Eingeladen sind Jubelpaare, die ihre Silber-, Perlen-, Rubin-, Gold-, Diamantene oder Eiserne Hochzeit feiern. Der Tag beinhaltet einen Festgottesdienst im Aachener Dom, ein gemeinsames Mittagessen, ein breit gefächertes Besichtigungs- und Kulturprogramm und eine Abschlussandacht mit Segnung der Paare.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 250 Paare begrenzt, um allen einen Sitzplatz im Hohen Dom zu Aachen bereitstellen zu können. Es zählt die Reihenfolge des Eingangs der schriftlichen Anmeldungen. Die Kosten betragen 30 Euro pro Paar für Mittagessen und Kaffee.

Anmeldungen und ein ausführliches Programm liegen an den Schriftenständen der Kirchen aus und sind außerdem über die Homepage des Bistums Aachen erhältlich: www.bistum-aachen.de

Mit Gottes Segen unterwegs

Freuen Sie sich schon auf den Sommer? … Auf frische Luft und kurze Hosen … auf Ausflüge und Picknick im Grünen … auf Fahrradfahren, Baden, Wandern und mehr …? Die Natur lädt zum Genießen ein und die Bewegung hält jung und frisch – Gottes gute Schöpfung lockt zum Verweilen und zu gemeinsamen Aktivitäten. Was gibt es also Schöneres, als unterwegs zu sein?

Damit unser Aktiv-Sein auch gut gelingt und alle, die mit dem Fahrrad unterwegs sind, unter dem Schutz Gottes stehen, wird die Pfarrei Heilig Geist vor den Sommerferien eine Fahrradsegnung mit anschließender Familien-Radtour für Groß und Klein anbieten.

Im letzten Jahr hatte die Fahrradsegnung im Rahmen der Aktivitäten der Citykirche Jülich zur „Tour de France“ in Jülich so viel Zuspruch und Begeisterung ausgelöst, dass es für 2018 wieder eine Einladung dazu gibt.

Das Patronatsfest, das die Pfarrei am Sonntag nach Pfingsten bereits fünfmal ausgerichtet hat, wird in 2018 wegen der Pfingstferien nicht gefeiert. Stattdessen sind alle Fahrradbegeisterten – vor allem aber die Familien mit kleinen und großen Kindern – herzlich eingeladen zur Fahrradsegnung und mehr am Sonntag, den 8. Juli 2018.

Programm für Sonntag, den 8. Juli:

  • 10.45 Uhr Hl. Messe für Klein und Groß in der Propsteikirche Jülich mit dem Kinderchor der Pfarrei und der Kath. Grundschule sowie dem Propsteichor
  • 12.00 Uhr  Fahrradsegnung am Marienbrunnen
  • 12.15 Uhr Familien-Fahrradtour mit 2 versch. Routen für Familien mit kleineren Kindern (kurze Strecke) oder großen Kindern/Erwachsenen
  • 13.00 Uhr Familien-Picknick am Treffpunkt der beiden Routen – Getränke vorhanden
    (Bitte selber Geschirr und etwas für das gemeinsame Picknick-Buffet mitbringen!)
  • 14.00 Uhr Rücktour mit Einladung zum Gemeindefest der Evang. Gemeinde Jülich

Die Pfarrei Heilig Geist und das Citykirchen-Projekt freuen sich auf Sie und euch alle!

Pastoralreferentin Barbara Biel

Sternwallfahrt Nationalpark Eifel 2018

Kategorie(n): Allgemein

Die diesjährige Sternwallfahrt im Nationalpark Eifel findet am Samstag, den 16. Juni, statt. Das Motto lautet: „Wie zahlreich sind Deine Werke – Vielfalt erleben!“ Um 14.30 Uhr sind alle eingeladen, am gemeinsamen Zielort, der Urftsee-Staumauer, zum Abschluss einen ökumenischen Gottesdienst zu feiern.

Die Wege und Startpunkte 2018:

  • 1. Pilgerweg ab Einruhr, 7 km, Start: 11.00 Uhr an der Kirche St. Nikolaus (Rückkehr nach Einruhr mit dem Schiff möglich); Wegbegleitung: Franz-Josef Kaminski (Diakon im Bistum Essen)
  • 2. Pilgerweg ab Schmidt, 11 km, Start: 8.30 Uhr in der Kirche Schmidt mit  einer Pilgerandacht (Zustieg: 10.45 Uhr in Schwammenauel möglich); Wegbegleitung: Michael Jansen (Pfarrei St. Hubertus, Schmidt), Wolfgang Müller (Eifelverein/Ortsgruppe Schmidt,  AK Pilgerwege)
  • 3. Pilgerweg ab Rurberg, 5 km, Start: 11.00 Uhr Rurberg, Parkplatz Staumauer Obersee; Wegbegleitung: Franz Josef & Gabi Hennecken
  • 4. Pilgerweg für Menschen mit und ohne Behinderung, 4 km, Start: 11.00 Uhr Wanderparkplatz Kermeter an der L 15 zwischen Schwammenauel und Gemünd; Wegbegleitung: Andreas Hendricks (Lebenshilfe Euskirchen)
  • 5. Kolping-Pilgerweg, 5 km, Start: 11.00 Uhr Parkplatz „Alte Buchen“ an der L15 zwischen Schwammenauel und  Gemünd; Wegbegleitung: Erwin Küpper (Kolpingsfamilie Otzenrath e.V.)
  • Fahrradpilgerweg, 12 km, Start: 12.30 Uhr, Ev. Kirche in Gemünd;  Wegbegleitung: Christoph Ude (Pfarrer, Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal)
  • Pedelec-Pilgerweg, 15 km, Start: 12.15 Uhr, Nationalpark-Tor Heimbach, Wegbegleitung: Werner Conen (Netzwerk: Kirche im Nationalpark Eifel)

Die Sternwallfahrt lädt ein

  • zum Staunen über die großen und kleinen Werke der Schöpfung,
  • zum Nachdenken über die zahlreichen Wege des Lebens,
  • zum Dank an Gott für die Vielfalt der Natur.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Verpflegung für den Tag muss selber organisiert werden. Ein kostenpflichtiger Busrücktransport zu den Ausgangsorten ist möglich. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Norbert Wichard: Tel: 0241 452-463

1 2 3 4 99