Sonntags-Kino zum Ende der Weihnachtszeit in der Kirche in Barmen

Sonntags-Kino zum Ende der Weihnachtszeit in der Kirche in Barmen

Sonntag, 12. Januar 2020

Am Mittwoch, den 8. Januar 2020 war die Kirche in Barmen anlässlich der Kindersegnung erfreulich gut besucht. Viele Kinder, in Begleitung der Eltern, konnten sich bei dieser Gelegenheit die schöne Krippe in der Barmener Kirche anschauen.

Am kommenden Montag, ist die Weihnachtszeit zu Ende und auch in Barmen wird dann die Krippe abgebaut. Deswegen ist am Sonntag, dem 12. Januar 2020, um 15.30 Uhr im Rahmen des Sonntagskinos der Katholischen Bücherei Heilig Geist Jülich die letzte Gelegenheit die Krippe zu besichtigen. Um einen zur Krippe sehr passenden Film zu zeigen, findet die Filmvorführung bewusst in der Kirche zu Barmen statt. Gezeigt wird ein Film, der den tierischen Figuren der Krippe gewissermaßen „Leben“ einhaucht. In diesem Animations-Film wird die Geschichte der Tiere, die in jeder Krippe dabei sind, erzählt. Demnach trachtet der König Herodes nach dem Leben des „neuen“ Königs und er hat einen gefährlichen Vollstrecker mit seinen zwei Hunden geschickt, Maria und Josef zu finden und das Neugeborene zu töten. Der Esel, die Schafe, die drei Kamele der Weisen aus dem Morgenland, aber auch der Ochse und das Pferd erfahren von dieser Gefahr und verhelfen Maria und Josef zu einem guten Verlauf des historischen Weihnachtsabends in der Krippe. Der Film kommt mit toller Musik und gefällt auch durch eine realistische, nicht verkitschte Darstellung von Maria und Josef.

Der Eintritt ist frei! Und das gilt für die ganze Familie! Platz ist genug da! Durch die Verknüpfung mit einer richtigen Krippe in einer richtigen Kirche, wird der Film zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. FSK ab 0, Prädikat: »Besonders Wertvoll«

Der Film beginnt um 15.30 Uhr!

Foto: Alfons Müller