GLAUBEN LEBEN in Corona-Zeiten – „Beistand, Trost und Hoffnung“

GLAUBEN LEBEN in Corona-Zeiten – „Beistand, Trost und Hoffnung“

Kategorie(n): alle Gemeinden, Allgemein

Ideen zur Ermutigung und Stärkung in Corona-Zeiten

Auf dieser Seite möchte die Pfarrei Heilig Geist Ihnen und Euch Anregungen und Ideen geben, wie wir als Christen und Christinnen in Zeiten von Corona miteinander im Glauben und Leben in Verbindung bleiben können. Auch wenn wir zurzeit nicht in gottesdienstlicher Versammlung oder in gemeinschaftlichen Veranstaltungen miteinander in Kontakt kommen können, so können wir doch mit Herz und im Geist vernetzt bleiben.

Die Beispiele können Stärkung und Ermutigung sein, alte und neue Wege zu suchen und zu gehen – zum GLAUBEN LEBEN im persönlichen Gebet und in der Verbundenheit mit vielen anderen Mitmenschen, die (z.B. über social media) die Gedanken und Anregungen wahrnehmen. In loser Folge werden in der kommenden Zeit ganz unterschiedliche Formate gepostet: Gebetsvorschläge, Aktionen, Bilder, Lieder, Gedanken, Gottesdienstanregungen aus dem Pastoralteam und von vielen anderen christlich Engagierten, die der Redaktion geschrieben haben oder noch schreiben werden.

Gerne schicken Sie uns auch Ihr liebstes „Ermutigungs-Stück“ – Mail: redaktion[at]heilig-geist-juelich[.]de – wir werden es dann mit Ihrem Namen versehen veröffentlichen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Do 19. März 2020

Bischof Dr. Helmut Dieser hat sich mit einem Hirtenbrief an die Menschen im Bistum Aachen gewandt.

Da das Verlesen in den Gottesdiensten aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich ist, lesen Sie bitte hier den Hirtenbrief des Aachener Bischofs Dr. Helmut Dieser.

Er schließt seine Gedanken mit der Bitte an alle:“Liebe Schwestern und Brüder, haben wir in dieser außergewöhnlichen Situation viel Geduld und Wohlwollen füreinander, vermeiden wir Streit und Eifersucht und zeigen wir vielen Menschen die Güte und Milde, die wir bei unserem Gott finden! Der Herr ist nahe! So wird der Friede Gottes größer in uns sein, als wir erahnen oder begreifen können. Dazu segne Sie alle der dreifaltige Gott, der Vater + und der Sohn + und der Heilige Geist +.“

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fr 20. März 2020

Beistand, Trost und Hoffnung“
Ein Wort der katholischen, evangelischen
und orthodoxen Kirche in Deutschland

Anlässlich der weltweiten Krise um das Corona-Virus veröffentlichen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos, das gemeinsame Wort „Beistand, Trost und Hoffnung“.

Bitte lesen Sie hier die ökumenische Botschaft, die in christlicher Verbundenheit allen Menschen Kraft geben will: