Mittelalterliche Vatertags-Tour an der Rur

Mittelalterliche Vatertags-Tour an der Rur

Kategorie(n): Allgemein

(MiVaTouR) 2016: nur für Männer!

Wenn du zur Quelle willst, musst du gegen den Strom schwimmen! (Karte: Wikipedia, gemeinfrei)
Wenn du zur Quelle willst, musst du gegen den Strom schwimmen! 

Sind Sie schon mal der Frage nachgegangen, woher die Rur kommt, die einfach so durch unsere Pfarre fließt?

Der Frage möchte ich nicht nachgehen, sondern nachradeln und suche dazu noch 20 mittelalterliche Rad-Gefährten, also Männer besten mittleren Alters (ca. 30-60 Jahre), die sich interessieren, wo die Quelle der Rur ist und wo überhaupt die Quellen unseres
Lebens sind.

Die Fahrt soll starten am „Vatertag“ Christi Himmelfahrt, dem 5. Mai 2016, nachmittags in Jülich. Mit dem Rad geht es bis Aachen – zu den ersten Quellen.

Nach der Übernachtung dort radeln wir den Vennbahn-Radweg hoch bis ins Quellgebiet im Hohen Venn.

Nach ausführlicher Würdigung dieser wunderbaren Landschaft begleiten wir die Rur samstags Richtung Jülich und legen eine letzte Übernachtung ein, um sonntags, am 8.5. wieder anzukommen nahe dem Zusammenfluss von Inde und Rur.

Sollte nun diese NSG-Kombi-Idee (= Natur-Schwitzen-Geist) Ihr Interesse gefunden haben, so können wir uns gerne über die Details austauschen bei einem Treffen am Freitag, dem 30. Oktober, um 19 Uhr (bis ca. 20.30 Uhr) im Roncalli-Haus; die anschließende Zufuhr eines Getränks sei nicht ausgeschlossen.

Die Gruppe ist auf 20 Männer gegrenzt. Ich freue mich mit Ihnen auf eine interessante  MiVaTouR 2016!

Pastor (und Rur-Fan) Josef Wolff

Foto: J. Wolff, Karte: Wikipedia, gemeinfrei